Saison 2015/2016

Fotos Online und Informationen zu den nächsten Spielen

Rapperswil, 2 November 2015 

 

Bilder sowie ein Video aus Olten sind nun Online. ( Fotogalerie )


Nach der Nationalmannschaftspause geht es weiter mit den Heimspielen gegen Martigny und Winterthur.

Die nächste Auswärtsfahrt führt uns nach Visp am 17 November 2015.

Habt Ihr Interesse den SCRJ am 17 November 2015 auswärts in Visp zu Unterstützen ?

Dann meldet euch jetzt  bei uns via Anmeldeformular für die Carfahrten.

Die ungefähre Abfahrtszeit ist um 13:00 geplant.

Weitere Informationen folgen für die angemeldeten Personen so schnell wie möglich.

 

Das Auswärtsspiel vom 24 November in Martigny wurde verschoben, neuer Termin : Dienstag 15.12.15

Grund : Am 24 November spielt unser SCRJ zuhause im Cup gegen den HC Lausanne. Spielbeginn wird um 19:45 im Lido sein. Die Saisonkarten sind wiederum gültig für dieses Cupspiel!

Informationen und Mitgliederbeiträge , Juni 2015

Rapperswil, 23 Juni 2015

 

Die vergangene Jubiläumssaison endete leider nicht so wie es wir uns erhofften.

Tiefpunkte gabs zwar einige, doch lassen wir diese mal so stehen.
Das erste Saison Highlight war sicherlich der Turniersieg am Testspiel Wochenende in Nürnberg, bei dem rund 70-80 Fans aus der Rosenstadt Live dabei waren, als in letzter Sekunde das Siegestor fiel.
Auch den Cup haben wir in guter Erinnerung mit den Auswärtsspielen in Biasca, Langenthal und vorallem Genf an einem Montag Abend, wo wir den Gästeblock mit den über 70 Fans so richtig rockten !

Im Liga Alltag war wohl das Spiel in Davos am 10 Januar, wo viele Stadionverbotler zum ersten mal Auswärts wieder ins Stadion durften, der absolute Höhenpunkt.

Choreotechnisch konzentrierten wir uns voll und ganz auf das Jubiläumsspiel am 17.Januar in welchem durch eine mehrteilige Choreo die ganze Geschichte unseres Vereins bildlich dargestellt wurde. Wer die Choreo nochmals anschauen möchte findet ein Video dazu im Youtube unter dem Titel "70 Jahre Eishockey in Rapperswil".

Bei den Mitgliedern gab es einen Zuwachs, wodurch wir letzte Saison fast 200 Mitglieder Karten rausgeben durften. Auch dieses Jahr möchten wir wieder die Zahl 200 anpeilen.

Den Mitglieder Beitrag könnt Ihr uns überweisen auf folgendes Konto: Postkonto: 85-645935-7 lautend auf 45er Bewegig, 8645 Jona

Der Mitgliederbeitrag ist unverändert 19.45 Fr.

Sobald Ihr den Betrag überwiesen habt, bitten wir euch uns kurz ein Mail an: 45er.bewegig@gmail.com mit eurem Namen zu schreiben, damit wir die Zahlung gleich zuordnen können.

oder gleich bei der 45er Bewegig Bar am Seenachtsfest bezahlen. Die Karten können selbstverständlich gleich am Seenachtsfest oder bei den ersten Testspielen abgeholt werden.

Als Mitglied der 45er Bewegig unterstützt Ihr die Fanszene bei der Finanzierung der Choreomaterialien.

Ebenfalls profitiert Ihr von vergünstigten Fanartikeln und Carfahrten der 45er Bewegig.

 

Auswärtsfahrten:

 

Beachtet für die Auswärtsspiele doch bitte den Plan, welcher wir online gestellt haben mit den Richtzeiten für die Abfahrten jeweils.
Der Spielplan brachte uns so einige Highlights, schaut den Plan durch und reserviert euch die Daten.

 

 

Saisonkarte Heimspiele 15/16:

 

Wer sich noch keine Saisonkarte bestellt hat für die Heimspiele der nächsten Saison, kann dies natürlich über die Homepage des Vereins noch nachholen.

 

http://lakers.ch/index.php/saisonkarte-bestellen

 

 

Der Countdown läuft bis zum Saisonstart am 11.September - Die Vorfreude steigt!

 

45er Bewegig Rapperswil Jona

Rapperswil 24 Juni 2015

45er-Bewegig Bar @ Seenachtfest 2015 7-9 August 2015

Rapperswil , 29 Mai 2015

 

Hallo zusammen


Auch dieses Jahr stellt die 45er-Bewegig Rapperswil-Jona am Seenachtfest in Rapperswil eine Bar mit Grillbetrieb.


Wie gewohnt findet ihr unser Partyzelt auf dem Lindenhügel zwischen Schloss und Aussichtsplattform.


An beiden Tagen werden euch die DJ's Dj Hulpa sowie Dj Sir YvEs  so richtig einheizen. Beide schon bekannt durch den Saison-Kickoff 2015.


Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen und auf tolle, feuchtfröhliche Party-Abende.


45er-Bewegig Rapperswil-Jona

Saison 2014/2015

Stellungnahme zu den jüngsten Vorfällen und Anschuldigungen

Rapperswil , 10 April 2015


Wir haben darüber diskutiert ob es Sinn macht sich gegen die Veröffentlichungen von Un- und Halbwahrheiten zur Wehr zusetzen. Macht es Sinn sich gegen ein von Medien gehetzten Land und deren belogenen Leser die sich diesen Mitteilungen anschliessen entgegen zutreten. Wir könnten die Vorfälle und Geschehnisse auch einfach geschehen bleiben und in Vergessenheit lassen. Jedoch kommt irgendwann ein Punkt wo man sich zur Wehr setzen muss!  In der Stellungnahme möchten wir die von den Medien ausgeschlachteten Vorfälle vom Spiel 3 sowie Spiel 4 aus unserer Sicht erläutern.

 

Nach der 3. Niederlage im Heimspiel am Ostermontag dem 04 April 2015 wartete eine gruppe Fans aller Altersklassen friedlich vor der Garderobe des Stadions.

Vor uns zogen dutzende Polizisten in Vollmontur auf, angeblich um den Spielercar der Langnauer zu schützen. In unserer Sicht bestand dazu keinen Anlass, da man nur das Gespräch mit der eigenen Mannschaft suchte. Uns wurde versichert, sobald der Mannschaftsbus der Langnauer davon gefahren sei, würde die ganze Mannschaft geschlossen rauskommen.

Nach einer langen Wartezeit wurden die Fans unruhig, da das Gerücht die Runde machte, dass die Spieler nicht mehr geschlossen als Mannschaft kommen würde und es sich noch länger verzögern würde weil sie sich noch verpflegen müsse. Da wurde schon einmal an die Garderobentüre geklopft, jedoch alles im Rahmen des Anstandes.

Zur Freude erschienen wenig später das ganze Team mit Staff, inkl. VR-Mitglieder Herr Müller und Herr Ruggli vor versammelten Fans. Die Aussprache vor dem Stadion und nicht wie behauptet in der „gestürmten“ Garderobe war den Umständen entsprechend sehr gut! Es wurden kritische Fragen gestellt und es kamen klare Antworten dazu! Motiviert für das 4. Spiel verliessen Fans, Mannschaft und Club-Vertreter die Runde.

Gleichzeitig ereignete sich in Räumlichkeiten wo Stehplatz- und normalzahlenden Fans keinen Zutritt haben, Auseinandersetzungen mit dem jetzigen Ex President. Dieser Vorfall sowie ein Polizeilicher Begleitschutz haben auch wir erst von den Medien Vernommen. Das jetzt in Medien und Internetforen so geschrieben wird, als hätten Stehplatzfans was mit dieser Geschichte zu tun erachten wir als weiteres Zeichen, dass Fans ohne Lobby alles in die Schuhe geschoben werden kann.

 

Apropos in die Schuhe schieben…

 

Nach einer Auseinandersetzung mit der Polizei nach dem gestrigen vierten Spiel in Langnau werden einmal mehr die Fans stark angeprangert.

Das Stadion wurde enttäuscht, wütenden und trauernd verlassen, jedoch ohne Provokationen oder ähnlichem. Da am Eingang bei der Einlasskontrolle diverse Gegenstände wie zu grosse Schlüsselanhänger, Schlüsselbunde, etc. abgeben werden mussten, warteten alle geschlossen beim Stadioneingang auf ihre Habseligkeiten. Dazu kommt das ein grosser Sack mit Depotbecher abgegeben wurde und wir zusätzlich auf das Geld warten mussten.

Nach längerer Wartezeit wurde uns kommuniziert, dass die Sachen und das Geld via Post auf Rapperswil geschickt wird, da wie erwähnt auch Schlüssel unter den Gegenständen waren, haben wir gesagt wir harren aus, bis wir unsere Gegenstände und das Geld wieder bekommen.

Wir machten uns friedlich auf den Weg zu den Autos sowie den Reisecars. Bereits wartende Autos und Minibusse haben sich vor einer Absperrung aufgereiht um den Heimweg anzutreten.  Hinter den Schranken sowie der Polizeikette hatte es auch eine Gruppe Langnaufans die Lautstark provozierten (ja Klaus Zaugg, auch in Langnau gibt es sowas!). Als die Provokationen und die Wut auf das Warten der Gegenstände immer grösser wurde (45 min nach Spielschluss) versammelten sich diverse Fans vor dem Absperrgitter. Die Leute wollten nach Hause und endlich ihre Sachen zurück!

Nach weiteren Minuten hängte es von über 200 Fans einem kleinen Teil aus und sie wollten das gitter wegstossen, damit sie sich Wahre wieder besorgen können.

Die Polizei antwortete mit einer Vorwarnung von ca. 2 Sekunden mit massivem Gummischrottbeschuss ohne Rücksicht auf Verletzungen. Dabei wurden 2 Fans aus Rapperswil mit mehreren Schüssen aus kurzer Distanz an den Köpfen getroffen. Ein weiblicher  sowie ein männlicher Fan mussten Ärztlich versorgt werden. Autos die in der Schusszone Standen wurden dabei von unzähligen Geschossen getroffen! Die Polizei schoss sogar weiter, als alles in Deckung war.

Die Reaktion darauf war, das diverse Gegenstände durch die Luft Richtung Polizei flogen, darunter auch Pyrotechnisches material. Wir können nicht auf uns sitzen lassen, dass die Fans auch bei diesem Vorfall von den Medien zerpflückt werden! Eine Anzeige gegen den Polizeieinsatz wird hierbei geprüft. Kurze Zeit nach dem Zwischenfall wurden die fehlenden Gegenstände geliefert und das Geld ausgehändigt.

 

Ein bitterer Beigeschmack zum Abstieg… den es hätte nie zu einer Auseinandersetzung kommen sollen. Wir bitten hierbei aber auch, den Medien die die Polizeiberichte immer wieder 1 zu 1 übernehmen, nicht gleich vollen Glauben zu schenken! Diese sind auf Quoten aus und in der jetzigen Zeit sind die Fans ein beliebtes Thema, denn diese haben keine grosse Möglichkeit sich entsprechend zur Wehr zusetzen.

 

Jetzt heisst es, zusammen stehen und gemeinsam weitergehen.

 



45er-Bewegig Rapperswil-Jona

Stellungsnahme zu den Medienberichten rund um das Spiel gegen Biel

Rapperswil, 5 Februar 2015


Aufgrund der zahlreichen Medienberichten in den letzten Tagen sehen wir uns erneut wie bereits im letzten März gezwungen , unsere Sichtweise und Erfahrungen vom Samstag in Worte zu fassen.

Medienmitteilung Kapo SG ( Nachgedruckt von diversen Schweizer Medien ) :

Während des Spiels kam es zu Pöbeleien zwischen den Fangruppierungen. Diese mündeten nach Spielende in einer Massenschlägerei im Stadion, welche von den Sicherheitsangestellten unter Einsatz von Pfefferspray aufgelöst werden musste.


Sicht 45er-Bewegig :

Los ging es nach dem Schlusspfiff, als im Stadion gegenseitige Provokationen zwischen den Fanlagern stattgefunden haben. Eine anschliessende Rangelei in der Mitte des Stehplatzsektors wurde vom Sicherheitsdienst ortsgerecht verhindert. Von einer Massenschlägerei, wie dies in mehreren Medienberichten zur Erwähnung gekommen ist, war jedoch keine Spur. Dies dürfte auch auf den Überwachungsbildern klar ersichtlich sein.


Medienmitteilung Kapo SG:

Vor dem Stadion kam es anschliessend zu Krawallen. Es wurden weitere Knallkörper gezündet. Fans der Heimmannschaft warfen Gegenstände gegen die Cars mit den Gästefans und behinderten deren Wegfahrt. Bei einem Car wurden Scheiben eingeschlagen. Die Polizei setzte Pfefferspray ein.


Sicht 45er-Bewegig:

Als sich unsere Gruppe draussen sammelte, wurden erste Gegenstände seitens des Bieler Anhangs zu uns rüber geworfen. Als logische Folge davon entstanden gereizte Gemüter auf Seiten unseres Anhangs. In der Folge wurden Abfalleimer, Flaschen und Knallkörper (!!!) auf uns geworfen. Die Polizei schien dies allerdings nicht gross zu kümmern, zumal bis dato von unserer Seite keine Gegenstände in Richtung der Bieler geworfen wurden

Medienmitteilung Kapo SG:

Mehrere Personen wurden angehalten und bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.


Sicht 45er-Bewegig:

An diesem Abend gab es zwei Verhaftungen.
Bei der ersten Verhaftung handelte es sich um eine Person welche eine Polizeiliche Wegweisung zuerst missachtete, als er doch noch weg laufen wollte wurde er von der Polizei an den Boden gedrückt und danach aus kurzer Distanz mit Pfefferspray direkt ins am Boden arretierte Gesicht eingedeckt. Diese Situation entstand kurz nachdem der Grossteil der Fans das Stadion verlassen hatte. Aus diesem Grund blieben viele Leute auf der Strasse stehen und beobachteten diese Bizarre Situation: Warum eine einzige Person von drei Polizisten derart heftig „bearbeitet“ wird.

Bei der zweiten Verhaftung war der Vorwurf der Polizei noch unklarer, er soll einen Gegenstand gegen einen Bieler Fancar geworfen haben. Warum dieser Fancar nicht wie sonst üblich via Rietstrasse sondern direkt an uns vorbei fahren musste ist für uns auch im Nachhinein unverständlich. Auch bei dieser Verhaftung konnten zahlreiche Fans beobachten wie die Festnahme durch die Polizei auch dieses Mal regelrecht aus dem Ruder lief. Filmende Fans wurden von der Polizei angegangen und unter Drohung dazu gezwungen entsprechende Videos auf ihrem Handy zu löschen.

Die Anschuldigung (angebliche Sachbeschädigung) gegen einen von unseren Fandelegierten können wir bis heute nicht nachvollziehen. Nach den diversen Rückmeldungen welche wir bekommen haben können wir diese Vorwürfe nicht bestätigen und verurteilen diese aufs schärfste.




Am Ende des Tages blieben von Seiten der Fans folgende Fragen offen…

…Wieso werden die Bieler-Fancars ohne direkte Polizeibegleitung direkt über die
Oberseestrasse weggebracht und nicht über die Rietstrasse (hinten durch) wie sonst üblich und in dieser Situation vielleicht beruhigender?

…Wieso löscht die Polizei vor Ort Videoaufnahmen von Fans welche eigentlich unsere Aussagen unterstreichen würden?


45er-Bewegig Rapperswil-Jona

Situation zu Treffpunkten

Rapperswil , August 2015

Wie viele von euch wahrscheinlich schon mitbekommen haben ist die Beziehung zwischen der aktiven Fanszene und der neuen Führung der Lido-Bar nicht mehr dieselbe wie noch letzte Saison. Die Lido-Bar wurde nun komplett vom tibetischen „Shapale-Momo Kurier“ übernommen.

Diese Änderung hatte zur Folge dass wir unseren kleinen Materialraum entweder neu bezahlen oder diesen räumen müssten. Aufgrund des Betrages von CHF 150.00 (für knapp 4m2) entschied sich der Vorstand der 45er-Bewegig dazu den Raum zu räumen. Ebenso wurde die Lido-Bar diesen Sommer über renoviert und umgebaut ohne dass man uns als Stammgäste überhaupt informiert hat was für eine Neu-Ausrichtung der Lido-Bar geplant ist.

Dazu kommt hinzu dass diejenigen unter uns welche mit dem Auto zu den Spielen fahren bzw. den Parkplatz beim Lido genutzt haben  nicht mehr als Gäste gesehen werden da wir ja während den Spielen nur die Parkplätze blockieren würden ohne zu konsumieren.

Auch als Einstimmungsort für Auswärtsspiele sind wir dort nicht mehr willkommen da es anscheinend letzte Saison Reklamationen darüber gegeben hat welche jedoch nie mit uns besprochen wurden und wir somit auch nicht ganz nachvollziehen können.

Zum Glück gibt es noch bessere Beispiele wie z.B. das Restaurant Overtime direkt beim Stadion oder auch das Nelson-Pub am Bahnhof welche uns herzlich willkommen heissen werden.

Nach Rücksprache mit diesen und anderen  Lokalen werden wir diese Saison als Übergangs-Saison nutzen und uns jeweils in abwechselnden Lokalitäten treffen um uns auf die Spiele einzustimmen.

Neben diesen abgemachten Treffpunkten empfehlen wir euch zudem den neuen Grillstand direkt neben dem Stadion bzw. direkt bei der Geschäftsstelle des Clubs als allgemeinen Treffpunkt.

Entsprechende Informationen dazu findet ihr jeweils per E-Mail , auf unserer Facebook-Seite oder im Rundgang der Fankurve im Stadion.

45er-Bewegig Rapperswil-Jona

Saison 2013/2014

Saison-Abschluss

Der Ligaerhalt ist geschafft! Ein Dank geht an alle welche Fantechnisch zu dieser spielerisch miesen Saison beigetragen haben! Um unsere Jubiläumssaison gebührend abzuschliessen haben wir von der 45er-Bewegig eine grosse Saison-Abschlussparty in der Boomerang-Bar in Jona geplant.


Für das leibliche Wohl steht euch unser erfahrenes Grillteam mit einer feinen Wurst oder Schnitzelbrot zur Seite. 

Auch zu trinken gibt es neben dem normalen Angebot der Boomerang Bar noch als Novum das
hessische National-Getränk "Äppelwoi" (Apfelwein) zu trinken.

Natürlich wird auch der Hockey-Match der Schweiz LIVE übetragen;)

Forza SCR!
45er-Bewegig

 

 

Play-Out Final 2014!

Auswärtsspiele sind in der Regel für die Mannschaft härter, da sie nicht so zahlreich wie
an den Heimspielen unterstützt werden.
 
Diese Runde können wir dieses Manko ausgleichen, der Club stellt allen Rappi-Fans total 150
Tickets für die Auswärts-Spiele zur Verfügung!
 
Deshalb sind nun alle Rappi-Fans aufgefordert ihren Teil dazu beizutragen und möglichst zahlreich nach Biel zu Pilgern.
 
Auch die Fanorganisation 45er Bewegig Rapperswil-Jona möchte ihren Teil dazu beitragen und hat deshalb für die Spiele
gegen Biel ein Motto-Shirt „Zämästah“ (Preis CHF 15.00) kreiert welches es ab kommenden Samstag (letztes Spiel der
Zwischenrunde) nach dem Spiel im Rundgang der Stehplatzkurve zu kaufen gibt.
 
Ausserdem organisiert die 45er-Bewegig für alle Spiele Car’s dies zu einer Pauschale von CHF 30.00!!
Anmeldung: 45er.bewegig@gmail.com(Name, Handynummer und Anzahl der Personen)
 
Egal wie wiit – ja mir sind da – und mir werde eu sicher nie verlah!
Forza Rappi!

Stellungnahme zu den "Scharmützeln" vom 01.03.2014

Kloten Heim 01.03.14
Der Polizeibericht vom vergangenen Kloten Spiel hat bei mehreren Personen für heftige Reaktionen gesorgt.
Wir möchten euch natürlich nicht vorenthalten das wir danach eine Stellungnahme zu den "Scharmützel" forderten.
Nachbetrachtung kloten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 150.0 KB

Quo vadis Schweizer Eishockey?


Als Fan eines Eishockey-Clubs in der NLA hat man je länger je mehr das Gefühl,
dass man an den Auswärts-Spielen seines Teams nicht mehr erwünscht ist.
 
Angefangen bei den verkleinerten und umgebauten Gäste-Sektoren, über unzureichende sanitäre Einrichtungen bis hin zu einem sehr eingeschränkten Catering-Angebot hat sich die allgemeine Lage in den letzten Jahren mehr und mehr verschlechtert.

 

Offensichtlich wollen viele Vereine, aus Angst vor der drohenden Abwälzung der Polizeikosten, den Aufenthalt für Auswärtsfans so ungemütlich wie möglich gestalten.
 
Diese Unannehmlichkeiten werden jetzt jedoch bereits von 2 Vereinen nochmals getoppt ,indem nur
noch diejenigen Fans Zutritt in den Gäste-Sektor erhalten, welche neben einer Knast-Ähnlichen Kontrolle auch noch ein Foto von sich und der Identitätskarte (ID) machen lassen.

 

Was mit diesen gesammelten Daten passiert liegt im Verborgenen, zwar wird versichert, dass die Personendaten nach den Spielen gelöscht werden, jedoch muss dies in der heutigen Zeit und der allgegenwärtigen Überwachungs- und Datensammlungswut ernsthaft und kritisch hinterfragt werden:

 

- Welche neutralen Stellen überprüfen die Vereine und Sicherheitsdienste in ihrem Vorgehen?
- Was für Sanktionen haben Vereine und Sicherheitsdienste zu befürchten, falls die gesammelt Daten nun doch nicht wie versichert gelöscht werden?

 

Wir Fans haben leider keine Lobby. Wir besitzen als Masse weder den nötigen Einfluss noch das nötige Geld um auf unsere Probleme Aufmerksam zu machen und somit ist das Interesse der Politik nur sehr spärlich, wenn nicht zu sagen komplett nicht vorhanden.

 

Selbst in einem demokratischen System wie dem in der Schweiz ist es für eine Minderheit schwer den nötigen Zuspruch zu erhalten,  dazu beigetragen haben auch die zahlreichen undifferenzierten Medienberichte in den letzten Jahren, welche in der Bevölkerung Ängste geschürt und dem Ansehen der aktiven Sportfans geschadet haben.

 

Auf dem Rücken der Fans fand so eine Profilierung gewisser politischer Kreise statt, die sich nun als „Säuberer“ der Situation präsentieren, ohne dass dabei beachtet wird was in der Folge für unwürdige Zustände geschaffen wurden. Es gilt offenbar das Motto, so lange der Pöbel ruhig bleibt heiligt der Zweck alle Mittel, jeder Fan wird als potentieller Straftäter angesehen.
 
Da wir von der 45er-Bewegig Rapperswil-Jona solche Praktiken und eine solche Betrachtungsweise klar ablehnen, werden darum für das Spiel in Lausanne keine Fahrten angeboten und auch kein aktiver Support organisiert.

 

Jedoch ist es jedem Fan selber überlassen ob er die oben beschriebene Prozedur über sich ergehen lassen möchte und unser Team im Lausanner Gästekäfig unterstützt.
 
Abschliessend möchten wir uns an dieser Stelle bei unserem Verein dafür bedanken, dass wir in Rapperswil-Jona weiterhin auch für Gäste-Fans einen attraktiven Sektor anbieten.

 

Ebenso dafür, dass hier die Auswärts-Fans nicht per se als Risiko-Faktor angesehen werden sondern als willkommene Gäste, die mit Freude ihr Team unterstützen und  einen Beitrag zur viel gelobten Stimmung in den Schweizer Hockeystadien beitragen.
 
45er-Bewegig Rapperswil-Jona
Links zu diesem Thema:

Rappi-Fans
Fotos von unserem letzten Auswärtsspiel in Lausanne, damals noch ohne ID Scan jedoch bereits im umgebauten Hochsicherheitsgästesektor:
http://www.45er-bewegig.ch/fotogalerie-1/#
(unter Lausanne – SCRJ)

ZSC-Fans
Aus aktuellem Anlass findet ihr unter folgendem Link einen Artikel von einer ZSC Fanseite, der die Zustände beschreibt die letzten Freitag in Lausanne herrschten:
http://www.zscblog.ch/2013/11/17/die-fanjagd-ist-nun-auch-in-lausanne-angekommen/

 
Zug-Fans
http://www.hnk-zug.ch/01112013.php

 

 

--------------------------------

 

Schon längere Zeit habt ihr keine Neuigkeiten von der 45er-Bewegig erhalten darum

nehmt euch bitte die Zeit und lest das Ganze bis zum Schluss;)!

 

Die Hockey-Saison ist bereits wieder ein Drittel vorbei und auf und neben dem Eis

ist einiges passiert.

 

Wir gehen vor allem nun auf die Geschehnisse auf den Rängen ein da wir diese ja aktiv mitgestalten.

 

An den Heimspielen kommt immer wieder eine gewisse Lethargie auf welche viele Fans davon abhält

Vollgas zu geben. Bitte nehmt es euch zu Herzen dass wir Fans gerade in schwierigen und hoffnungslos scheinenden Momenten

gegensteuern müssen! Nach jedem Spiel muss jeder für sich selbst wissen bzw. jeder sich selber fragen: hab ich

heute alles menschenmögliche getan um unser Team zu Supporten oder nicht?

 

Jeder von uns kennt diese magischen Momente wo es uns kalt den Rücken runter läuft wenn jeder im Stadion

aufsteht und begeistert mitklatscht und schreit. Diese Erlebnisse kann jeder von uns aktiv mitgestalten indem

man nicht nur träge mitklatschen & summt sondern inbrünstig mit voller Stimm-Kraft das Team nach vorne peitscht.

 

Auswärts sieht es da schon viel besser aus, auch wenn wir teilweise mit weniger Leuten als auch schon an

die Spiele gefahren sind konnten wir doch anständigen Support liefern!

 

Nun stehen bereits die nächsten Auswärts-Spiele an und wir freuen uns mit vielen Gleichgesinnten dorthin zu fahren;):

 

Kloten am 23.11 = Treffpunkt 17.00 Rappi BHF

Fribourg am 29.11 = Abfahrt 16.30

 

Treffpunkt jeweils eine halbe Stunde Vorher

 

Forza SCR!

Die neusten Bilder sind nun Online und unter Fotogalerie ersichtlich!

 

45er-Bewegig

 

Nächste Termine:

 

NLB 17/18

 

20.10 Ajoie vs. SCRJ 20:00

 

24.10 SCRJ vs. Langenthal 19:45

 

27.10 Biasca vs. SCRJ 20:00

 

29.10 SCRJ vs. Olten 19:45

 

01.11 SCRJ vs. Winterthur 19:45

 

04.11 SCRJ vs. HCC 19:45

 

17.11 SCRJ vs. HCC 19.45

 

19.11.Visp vs. SCRJ 17.45

 

24.11 Thurgau vs. SCRJ 20:00

 

25.11 SCRJ vs. Ajoie 19.45

 

28.11 Langenthal vs. SCRJ 20:00

 

01.12 SCRJ vs. Thurgau 19.45

 

 

Schweizer Cup 17/18

 

22.10 SCRJ vs. HC Lugano 15:45

 

 

 

 

 

Choreo-Spendenkonto:

 

Postkonto 45er- Bewegig
85-645935-7
45er-Bewegig Rapperswil-Jona
8640 Rapperswil